Badheizkörper Edelstahl Hochglanz

Badheizkörper Edelstahl poliert.

Die hochwertig gebürstete Standardoberfläche der VA-Therm Edelstahlheizkörper erreichen wir durch das aufwändige Naßschleifen und Naßbürsten in einer wässrigen Schutzemulsion. Durch unser Naßschleifverfahren entsteht eine besonders brillante und beständige Oberfläche, die sich qualitativ von den üblichen staubigen Trockenschleifarbeiten abhebt. Denn die speziellen, 3m langen Schleifbänder, und ebenso die Heizkörperrohre, bleiben während des gesamten Schleifvorganges frei von schmutzigem Schleifstaub und werden ständig gekühlt. Geschliffene und gebürstete Edelstahloberflächen bezeichnet man als Edelstahl-matt oder Edelstahl gebürstet.

Unterschied Badheizkörper Edelstahl poliert und gebürstet. Nur für original VA-Therm Oberflächen zutreffend.
Vergleich "spiegelnder Hochglanz"/"Edelstahl-matt" VA-Therm

Häufig wird für Badheizkörper aus Edelstahl eine hochglanzpolierte Oberfläche gewünscht, da diese gut zu verchromten Badarmaturen passt.
Durch unsere sehr aufwändige und mehrstufige Schleif -und Poliertechnik passt die VA-Therm Hochglanzoberfläche gut zu glänzenden Badarmaturen sowie auch zu polierten Nickeloberflächen. Diese Oberfläche weist einen sehr edlen, etwas dunkleren Hochglanz auf, wie ihn sonst nur hochglanzpolierte Nickeloberflächen ausstrahlen können.

Warum werben wir mit "spiegelndem Hochglanz"?

Umgangssprachlich werden Edelstahlheizkörper oft als poliert bezeichnet. Was das Adjektiv "poliert" bedeuten kann, zeigt Ihnen ein Klick auf den folgenden Link: Etwas mehr oder weniger Glanz? Eine polierte Oberfläche irgendwo zwischen Matt und Chrom angesiedelt? Um hier endlich Klarheit für sie als Kunde zu schaffen, haben wir uns 2011 entschlossen, unsere polierten Heizkörperoberflächen eindeutig als "spiegelnd" zu definieren. Nur so wissen Sie was Sie wirklich bekommen, nämlich eine Edelstahloberfläche, welche tatsächlich wie chemische Hochglanz-Verchromungen spiegelt.

Auf spiegelnden Hochglanz polierte BadheizkörperAuf spiegelnden Hochglanz polierte Badheizkörper von VA-Therm sind daher wirklich hochglänzend und nicht nur etwas weniger "matt". Wir kennen keinen anderen Hersteller von Heizkörpern aus Edelstahl, welcher den hohen Aufwand mit 6x nass vorschleifen plus mehrfachem mechanischem polieren der Edelstahl-Rohre betreibt. Ein sehr zeitaufwändiges Verfahren, doch das brillante Ergebnis spricht am Ende für sich.

Klicken Sie hier, und sehen Sie, wie schlimm eine bereits polierte Heizkörperoberfläche nach dem Schweißvorgang aussieht. Und sehen Sie ebenso, wie unsere Oberfläche einige Arbeitsgänge später glänzt, wenn der spiegelnde Hochglanz der VA-Therm Edelstahlheizkörper seine volle Schönheit entfaltet. So wird verständlich, daß eine wirklich gut gemachte Hochglanzoberfläche bei einem Badheizkörper aus Edelstahl nicht billig sein kann.

+ Mehr dazu erfahren ...

Badheizkörper Edelstahl poliert:
Die Edelstahl-Rohre werden vor dem mechanischen Polieren* in mehreren Schleifdurchgängen mit speziellen, 3m langen Schleifbändern bis auf feinste Körnung (Korn1200) mehrfach nass geschliffen. So kommt es, daß durch immer feinere Schleifbänder die Oberfläche am Ende glatt und nahezu frei von Riefen ist. Dieser Mehrfach-Schleifprozess ist sehr zeitaufwändig, er ist jedoch als Vorarbeit notwendig, um Schleifrillen stufenweise zu glätten und später eine wirklich spiegelnde Oberfläche zu erzielen.

Nach den Schleifarbeiten folgen dann die Poliervorgänge mit kraftvollen Poliermaschinen. Polieren "verflüssigt" durch sehr hohe Hitze kurzzeitig die bereits feinst geschliffene Oberfläche, feine Schleifrillen und Unebenheiten werden dadurch weitgehend eingeebnet. Die Edelstahloberfläche unserer Heizkörper wird also vom mechanischen polieren noch geschlossener und am Ende so glatt, daß Licht von der Oberfläche fast vollständig reflektiert wird. So erreicht die polierte Oberfläche am Ende ihre spiegelnde Optik. Zuletzt werden dann noch auf der Heizkörper-Vorderseite unvermeidliche Hologramme** in Handarbeit reduziert.
Die ohnehin sehr hohe Oberflächenbeständigkeit unserer Edelstahlheizkörper wird durch diese aufwändige Oberflächentechnik noch weiter gesteigert.

Der Unterschied zu verchromten Badheizkörpern?
Die Chromschicht weist bei den elektrolytisch verchromten Badheizkörpern eine sehr geringe Schichtdicke im Mikrometer Bereich auf. Unter dieser dünnen Schicht befindet sich fast immer gewöhnlicher schwarzer Stahl, welcher nach Beschädigung der schützenden Verchromung rostet.

Da die Schicht hauchdünn ist, kann sie auch durch Reinigung und durch mechanische Einwirkung beschädigt werden.
Viele Heizkörperhersteller schließen daher eine Garantie für den Fall aus, dass die Chromschicht am Heizkörper durch alkalische Seifenrückstände, scharfe Reinigungsmittel, Kratzer usw. angegriffen wird.
Bei einem verchromten Badheizkörper kommt hinzu, dass die Stahlrohre natürlich nur außen verchromt sind. Innen, wo ja andauernd Kontakt mit Heizungswasser besteht, kann sich von Anfang an schon Rost bilden und ausbreiten. Ein Chrom-Heizkörper kann daher von innen genau so durchrosten, wie ein lackierter Heizkörper. Rohre aus Edelstahl-rostfrei sind hingegen innen wie außen beständig gegen Rost.

* Nicht zu verwechseln mit dem sogenannten „Elektropolieren“ bzw. dem Elektropolierverfahren.
Das sind schnelle Verfahren für Industrieteile, bei welchen es nicht unbedingt auf gutes Aussehen ankommt, aber teurer Schleif –und Polieraufwand eingespart werden kann. Diese Methode wird daher auch gerne bei sehr preisgünstigen polierten Badheizkörpern eingesetzt.
Die Rauigkeit der Edelstahloberfläche wird durch das Elektropolieren zwar verbessert, aber nicht so weitgehend geglättet wie beim mechanischen Polieren. Daher erzielt man durch Elektropolierverfahren bei Edelstahlheizkörpern kaum eine spiegelnd-hochglänzende Oberfläche. Je nach Qualität des Elektropolierverfahrens können große Edelstahlteile wie Heizkörper es sind, über die gesamte Länge durchaus auch etwas mehr oder weniger glänzen.

Die durch Elektropolieren entstehende Oberfläche von einem Badheizkörper aus Edelstahl passt daher möglicherweise optisch nicht besonders gut zu Ihren hochglänzenden Chromarmaturen im Badezimmer.

**Hologramme kennt man z.B. auch von schwarzen Lackierungen bei Autos, die bei hellem Licht feine bunte Lichtbrechungen aufweisen. Sie lassen sich bei größeren Hochglanzoberflächen nicht völlig ausschließen und entstehen auch später im Gebrauch. Auch elektrolytisch verchromte Heizkörper weisen bei hellem Licht Hologramme auf.

Matt und auf Hochglanz poliert, Edelstahl-Badheizkörper im Oberflächenvergleich Gutes Hochglanzfinish braucht bei Edelstahlheizkörpern viel Handarbeit Edelstahlheizkörper polieren, das Finish erfolgt in Handarbeit

Hochglanz auch für Hochleistungs-Edelstahlheizkörper:

Unsere Edelstahlheizkörper vom Typ DEKA sind Hochleistungsheizkörper, aber ebenfalls in hochglänzender Oberfläche lieferbar. In spiegelnd-polierter Oberfläche heben sie sich von anderen leistungsstarken Heizkörpern beeindruckend ab.
Es sind wirklich ungewöhnlich auffallende Einrichtungsgegenstände. Sie erregen Aufmerksamkeit - ein glänzendes Highlight für besonders hohe Ansprüche.

Edelstahl Heizkörper poliert mit Handtuchstangen und mit hoher Leistung. Typ DEKA-L, Kundenfoto.